Samstag, 26.11.2005

Vormittags war erstmal „Ausschlafen“ angesagt und gegen 13.30 Uhr stand ich dann doch schon auf. Als ich aus dem Fenster schaute, sah ich den ersten Schnee, seitdem ich in Frankreich war.
Nachmittags war ich joggen, putzte mein Zimmer und telefonierte mit meinen Eltern.
Am Abend war ich bei Honza zum Biertrinken eingeladen. Honza hatte mich bei meinem Unfall im Oktober um 6 Uhr aus dem Krankenhaus abgeholt. Ich hatte mich bei ihm mit einem Kasten Leikeim bedankt, den meine Eltern aus Deutschland mitgebracht hatten. Die letzten Wochen waren wir nicht dazu gekommen, den Kasten bei ihm zu leeren, an diesem Tag bot sich aber die Gelegenheit. Honza hatte gesagt, dass wir nur ein paar Leute sein sollten, denn er wolle nicht das ganze Zimmer putzen müssen. Deshalb kamen aus Lognes nur Diego, Sonja und Thomas mit, Honza lud aus Torcy noch Jan und Enrico, einen Italiener, ein. Eigentlich wollten wir nach etwas „Vorglühen“ nach Paris fahren, aber bei Honza war es so lustig, dass Diego und ich bis 2.30 Uhr in Torcy blieben und anschließend heimliefen. Sonja und Thomas hatten die letzte RER nach Lognes um 0.30 Uhr genommen.

Jan, ich, Enrico und Diego Diego - Le robot
Diego und Honza Honza
Diego und ich Diego balanciert die Bierflasche
Enrico und Honza Honza und sein Luftballon