Samstag, 10.06.06

Amandine, die neben dem Studium in einem Restaurant im Disneyvillage (dem Dorf vor Disneyland) als Kellnerin arbeitet, hatte uns (Daniel und mir) vor einiger Zeit versprochen, dass wir einmal kostenlos ins Disneyland könnten.
Am Vormittag ging es mit Amandines Auto zum Disneyland. Wir nahmen noch einen Freund von Amandine mit, der dafür sorgte, dass wir tatsächlich gratis das Disneyland von Paris besuchen durften.

Dornröschenschloss Amandine und Daniel vorm Dornröschenschloss
Amandine und Daniel Daniel und ich im 3D-Kino
Peter Pan und Captain Hook Wasserfälle
Daniel findet's wahnsinnig spannend

Leider war an diesem Tag wirklich die Hölle los. Bei jeder Attraktion musste man ungelogen über eine Stunde warten und Fast-Pass-Tickets konnten wir uns auch nicht holen, da diese nur bis 11 Uhr verteilt wurden und wir kurz nach 11 Uhr kamen.
Nachdem wir für die „wirklich atemberaubende“ (hahaha) Peter Pan-Bahn 1,5 h angestanden waren, hatten Daniel und ich die Schnauze voll. Wir gingen raus aus dem Disneyland und suchten im Disneyvillage eine Kneipe, in der wir die zweite Halbzeit des WM-Matches England-Paraguay anschauten. Scheinbar war das nicht unser Tag, denn es blieb am Ende beim Halbzeitstand von 1:0 und die zweite Halbzeit war alles andere als berauschend.