Freitag, 14.10.2005

Eigentlich wollten Thomas, Sonja, Michael und ich nur kurz zur kleinen WG-Party von Rodrigue, einem Master-Imis-M1-Studenten, den ich durch Clemence, ebenfalls eine Master-Imis-M1-Studentin, kennengelernt habe, gehen. Da die Party so lustig war (großen Anteil an dem Spaß hatten Guillaume und Céline, die wir erst auf der Party kennengelernt haben), sind wir statt bis 23 oder 0 bis um 3 Uhr geblieben. Guillaume hat uns Capitain Ploum vorgestellt, ein Trinkspiel, bei dem man mehrmals den gleichen Satz sagen und dazu einige Bewegungen ausführen muss, wenn man was falsch macht, muss man trinken und wieder von vorne beginnen.
Da wir für die Uni-Party im Bois de l’Etang schon vormittags Karten (12 € Vorverkauf, Abendkasse 16 €) gekauft hatten, wollten wir schon noch kurz zu dieser Feier schauen. Dort war die Hölle los, es wurde aber leider nur Technomusik gespielt. Um 4.30 Uhr sind Thomas, Sonja und ich – Michael hatte schon um 0.30 Uhr die letzte Metro genommen – mit dem Nachtbus nach Hause gefahren.
Leider hatte ich an diesem Tag meine Kamera vergessen, deshalb gibt es davon keine Bilder.